Collective Jumps


Isabelle Schad



In ihrer Arbeit "Collective Jumps" setzt sich Isabelle Schad mit der Utopie der Gemeinschaftsbildung im Tanz auseinander. In Zusammenarbeit mit dem Künstler Laurent Goldring untersucht die Choreografin mit einer Gruppe von 16 Tänzern, welche Möglichkeiten sich in der Beziehung zwischen Form und Freiheit ergeben. Kann die Herstellung eines unendlichen, vereinten, monströsen Körpers ein Ort des kulturellen Widerstands sein?

Konzept/ChoreografieIsabelle Schad in Zusammenarbeit mit Laurent Goldring
Performance/TanzJuan Corres Benito, Frederike Doffin, Daniella Kaufmann, Hana Erdman, Naïma Ferré, Jasmin İhraç, PPrzemyslaw Kaminski, Roni Katz, Mathis Kleinschnittger, Inna Krasnoper, Zwoisy Mears-Clarke, Lea Moro, Benjamin Pohlig, Julia Rodriguez, Claudia Tomasi, Nir Vidan, Sunniva Vikør Egenes
FotosLaurent Goldring


Premiere: 29. November 2014, HAU2, Berlin

Mehr unter: isabelleschad.net